Yusuf Sahan erhält Stipendium der Hugo Rupf Stiftung

Image 678 161215 hugo rupf preis

Yusuf Sahan mit Nikolas Palmarini und Prof. Dr. Przybilla (von rechts).

Die Hugo Rupf Stiftung zeichnet jedes Jahr Nachwuchskräfte aus der Region Ostwürttemberg aus, die über eine mindestens fünfjährige Berufserfahrung verfügen, sich stetig weiterbilden und sich zudem sozial engagieren. Auch in diesem Jahr wurde wieder ein Student der Graduate School Ostwürttemberg berücksichtigt.

Am 28.11.16 übergab Herr Nikolas Palmarini, Vorsitzender der Hugo Rupf Stiftung, im Gästehaus Eisenhof der Firma Voith ein Stipendium an Yusuf Sahan.

Herr Sahan zeichnet sich durch eine beeindruckende berufliche Entwicklung aus. Nach Abschluss von insgesamt zwei Berufsausbildungen, einer zum Blechschlosser und einer zum technischen Zeichner, hat er sein Fachabitur nachgeholt und dann ein Studium im Bereich Allgemeiner Maschinenbau abgeschlossen. Seit 2014 ist Herr Sahan als Projektmanager und Projektingenieur im internationalen Vertrieb mit Schwerpunkt Naher Osten, China und USA bei ERHARD Armaturen / TALIS in Heidenheim tätig. „Durch mein technisches Studium fehlten mir oft die betriebswirtschaftlichen Kompetenzen“, erklärt Herr Sahan. Dies veranlasste ihn dazu im Jahr 2015 das berufsbegleitende MBA-Studium im Bereich General Management an der Graduate School Ostwürttemberg zu beginnen. Studiendekan Prof. Dr. Przybilla von der DHBW in Heidenheim gratulierte dem Stipendiaten und freut sich sehr, dass dieser Werdegang mit dem damit verbundenen außergewöhnlichen Engagement mit einem Preis der Hugo Rupf Stiftung ausgezeichnet wird.

Kontaktieren Sie uns per WhatsApp
+49 152 335 810 46