News

Drei MBA Alumni von Voith Hydro laden Studierende zur Firmenbesichtigung einDie aktuell Studierenden des berufsbegleitenden Master General Management (MBA) und Wirtschaftsingenieurwesen der Graduate School Ostwürttemberg wurden im Rahmen des „Alumni laden ein“ Events von drei Absolventen des Studiengangs zu Voith Hydro nach Heidenheim eingeladen.

Thumb voith

Seit 1908 ist die Brunnenmühle das weltweite Forschungs- und Entwicklungszentrum für Wasserkraft. (Quelle: VOITH)

Nach einer kurzen Begrüßung durch Christian Schilk, Head of Service Proposal Management & Business Development wurde den Teilnehmern die Funktionsweise der Wasserkraftwerke in der Brunnenmühle näher erläutert. Bei einem Rundgang durch die Turbinenfertigung und das Test- und Entwicklungszentrum gewannen die Studierenden einen umfassenden Einblick in eine der weltweit führenden Produktionsstätten für Wasserkraftkomponenten. Mit seinem Produkt- und Leistungsportfolio deckt Voith Hydro den gesamten Lebenszyklus und alle Komponenten von Wasserkraftwerken ab: von Generatoren, Turbinen, Pumpen, elektrischen und mechanischen Kraftwerksausrüstungen über Automatisierungssysteme bis hin zu Serviceleistungen mit Ersatzteilen und Wartungsdiensten.

Im Anschluss hielt Alumna Heike Bruch einen Vortrag über ihr Arbeitsgebiet als Senior Marketing Specialist Africa in dem Sie die Chancen und Herausforderungen für Wasserkraft im Afrikanischen Markt erläuterte. Sie ist sich sicher, dass die Wasserkraft in Zukunft ein ganz wesentlicher Bestandteil eines nachhaltigen Energiemixes in Afrika sein wird. Julia Nagl, Studierende im Master General Management stellt abschließend fest: „Ich finde es super, dass die Graduate School Ostwürttemberg den Besuch bei Voith Hydro organisiert hat und uns einen Einblick in ein regionales Traditionsunternehmen ermöglicht hat und uns eine Plattform zum Netzwerken untereinander bietet. Es war auch toll zu sehen, welche unterschiedlichen Karrieren drei Absolventen des MBA innerhalb eines Unternehmens eingeschlagen haben.“ 

Umgeben von Start-up „Flair“ und schnellen Autos Auslandsmodul führte Studierende der Graduate School Ostwürttemberg nach Zagreb/Kroatien

Thumb auslandsstudienwoche mba wing
Bereits zum dritten Mal ging es für Studierende der berufsbegleitenden Masterstudiengänge Wirtschaftsingenieurwesen und General Management der Graduate School Ostwürttemberg in die kroatische Hauptstadt Zagreb. Im Zuge ihres Studiums besuchten sie die VERN University und absolvierten das Projektmodul „Business Development“ an der Partnerhochschule. Beim Firmenbesuch bei RIMAC Automobili in Zagreb durften die berufsbegleitend Studierenden das neue Fahrzeug „Concept 2 Hypercar“ betrachten, das bis vor kurzem noch auf der Genfer Autoshow war.
Thumb harro heilmann 1
Renommierte Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft lehren an der Graduate School Ostwürttemberg. Ein hoher Grad an Fachwissen, Praxiserfahrung und Kundenorientierung zeichnen die Dozenten aus. Harro Heilmann ist hauptberuflich Professor für Unternehmensführung an der Hochschule Aalen und doziert seit fünf Jahren zum Thema Finanzierung & Investition auch für die Graduate School Ostwürttemberg. Fachlich kompetent, jahrelang erfahren in der Praxis und orientiert an den Interessen der Studierenden lehren unsere knapp 50 Dozenten mit Herzblut ihre Themen an der Graduate School Ostwürttemberg. Experten aus der Wissenschaft oder der Wirtschaft geben neben ihrem Wissen auch ihre persönlichen Erfahrungen an die Studierenden weiter. So auch Harro Heilmann, Professor für Unternehmensführung an der Hochschule Aalen und Dozent an der Graduate School. Im Interview erzählt er, wie er zum Lehren gekommen ist und warum er jedem rät, seine Träume zu verwirklichen.
Kontaktieren Sie uns per WhatsApp
+49 152 335 810 46

Ihr Ansprechpartner


Ihre Ansprechpartnerin

Image 200 marie regel small

Marie Regel

+49 (0) 7361 576 - 4983
+49 (0) 152-33581046
marie.regel@hs-aalen.de